Ich bin Martina Adam, Jahrgang 1966 und gebürtig aus Niedersachsen.

Abitur in Verden, Sprachstudium in Göttingen, anschließend weltweite Touristik-PR in Frankfurt am Main. Seit 1997 in Bad Soden am Taunus, Heirat und zwei Söhne. Von 2009-2017 freiberuflich selbständig mit Pressebüro PRESSE & TEXT mit Spezialisierung auf Mode und Soziales.

 

Die Idee für manufacta  entstand mit dem Neuenhainer Künstlermarkt 2011. Der Name ist angelehnt an meine Initialen und die lateinische Übersetzung für 'mit der Hand gemacht'. Eigene Website und Marktteilnahmen seit 2012.

 

Eigenes Atelier seit 2014. Erster Privatverkauf mit anderen Bad Sodener Designern 2015. Seit 2016 Kleingewerbe, Präsenz auf Facebook und Instagram, Einrichtung des Showrooms/Werkstattladens und Veröffentlichung von manufacta-Designs mit Anleitungen in verschiedenen Printmedien. 2017/18 diverse Events in meinem Neuenhainer Werkstattladen sowie Popups in Bad Soden, Königstein und Hattersheim. Zudem Kommissionsverkauf ausgewählter Stücke in Boutiquen in Kronberg und Königstein. 2019 probeweise feste Öffnungstage des Werkstattladens.

 

Im Frühjahr 2020 kam Corona und damit besondere Herausforderungen und Einschränkungen: Mehrere Lockdowns, Werkstattschließungen, Absage sämtlicher Marktaktivitäten. Einführung des täglichen Schaufensters im Whatsapp-Status, telefonische Beratung, Video-Werkstatttermine, Versand, Abholung und Lieferung. Zwischendurch Lockerungen und Werkstattöffnungen unter besonderen Bedingungen.


Die Arbeit an neuen Unikaten habe ich während der ganzen Zeit nicht eingestellt.
Meine Werkstatt ist also prall gefüllt mit schönen Unikaten im Strick- und Schmuckbereich
und all diese schönen Dinge warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden!


Aber das Wichtigste: Bleiben Sie alle gesund und lassen Sie uns gemeinsam hoffen, dass wir diese Pandemie unbeschadet überstehen und eine Rückkehr zu unserem gewohnten Alltag möglich sein wird.
Und an all jene, die mich auch in diesen Zeiten getragen haben meinen herzlichen Dank!

manufacta auf Events & in der Presse